Literatur

Home Tatort Nordbahnhof Chronologie 1933-1945 Juden in Württemberg Schicksale und Lebensläufe Die Deportierten Projekt Zeichen der Erinnerung Literatur Links

Die Geschichte des Nationalsozialismus sowie die Geschichte der Juden in Deutschland und ihre Verfolgung in der Zeit des Nationalsozialismus sind gut erforscht. Die Zahl der Veröffentlichungen ist mittlerweile unübersehbar und wächst ständig an. Bei den hier zusammengestellten Titeln handelt es sich daher zum einen um einführende und leicht zugängliche Werke, zum anderen um grundlegende Übersichtsdarstellungen zu verschiedenen Aspekten sowie um neuere Forschungsliteratur.

 

1) Überblicksdarstellungen, Lexika und Nachschlagwerke zum Nationalsozialismus

  • Wolfgang Benz: Geschichte des Dritten Reiches. München: C. H. Beck 2000.
  • Wolfgang Benz (Hrsg.): Enzyklopädie des Nationalsozialismus. 4. Aufl. München: Deutscher Taschenbuch-Verlag 2001.
  • Michael Burleigh: Die Zeit des Nationalsozialismus. Eine Gesamtdarstellung. Frankfurt a. M.: S. Fischer 2000.
  • Klaus Hildebrand: Das Dritte Reich. 6. Aufl. München: Oldenbourg 2003 (Oldenbourg Grundriß der Geschichte, Bd. 17).
  • Hilde Kammer/Elisabet Bartsch (Hrsg.): Lexikon Nationalsozialismus. Begriffe, Organisationen und Institutionen. 6. Aufl. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 2002.
  • Ernst Klee: Das Personenlexikon zum Dritten Reich. Wer war was vor und nach 1945. Frankfurt a. M.: S. Fischer 2003.
  • Hans-Ulrich Thamer: Verführung und Gewalt. Deutschland 1933–1945. Berlin: Siedler 1986.

2) Judentum und Judenverfolgung

  • Wolfgang Benz (Hrsg.): Die Juden in Deutschland 1933–1945. Leben unter nationalsozialistischer Herrschaft. 4. Aufl. München: C. H. Beck 1996.
  • Wolfgang Benz: Der Holocaust. 4. Aufl. München: C. H. Beck 1999 (Beck Wissen).
  • Raul Hilberg: Die Vernichtung der europäischen Juden. 3 Bde. 9. Aufl. Frankfurt a. M.: Fischer Taschenbuchverlag 1999.
  • Michael Kißener (Hrsg.): Widerstand gegen die Judenverfolgung. Konstanz: UVK 1996 (Portraits des Widerstands, Bd. 5).
  • Michael Kißener/Joachim Scholtyseck (Hrsg.): Die Führer der Provinz. NS-Biographien aus Baden und Württemberg. Konstanz: UVK 1999 (Karlsruher Beiträge zur Geschichte des Nationalsozialismus, Bd. 2).
  • Birthe Kundrus/Beate Meyer (Hrsg.): Die Deportation der Juden aus Deutschland. Pläne – Praxis – Reaktionen 1938–1945. Göttingen: Wallstein 2004 (Beiträge zur Geschichte des Nationalsozialismus, Bd. 20).
  • Lexikon des Holocaust. Hrsg. von Wolfgang Benz. München: C. H. Beck 2002 (Beck'sche Reihe, Bd. 1477).
  • Peter Longerich: Politik der Vernichtung. Eine Gesamtdarstellung der nationalsozialistischen Judenverfolgung. München und Zürich: Piper 1998.
  • Peter Longerich: »Davon haben wir nichts gewußt!«. Die Deutschen und die Judenverfolgung 1933–1945. München: Siedler 2006.
  • Redaktion Kritische Justiz (Hrsg.): Die juristische Aufarbeitung des Unrechts-Staats. Baden-Baden: Nomos 1998.

3) Jüdisches Leben in Württemberg und Stuttgart

  • »Evakuiert« und »Unbekannt verzogen«. Die Deportation der Juden aus Württemberg und Hohenzollern 1941–1945. Hrsg. von der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg. 2. Aufl. Stuttgart: Landeszentrale für politische Bildung 2002. Als Download verfügbar: http://www.lpb.bwue.de/publikat/evakuiert/evakuiert02.htm
  • Joachim Hahn: Erinnerungen und Zeugnisse jüdischer Geschichte in Baden-Württemberg. Stuttgart: Theiss 1988.
  • Cornelia Hecht: Jüdisches Leben in Hohenzollern. Stuttgart: Haus der Geschichte Baden-Württemberg 2004.
  • Michael Kienzle (Hrsg.): Zeichen der Erinnerung. Zug nach Theresienstadt. Stuttgart: STIFTUNGGEISSSTRASSESIEBEN 2004.
  • Utz Jeggle: Judendörfer in Württemberg. 2. Aufl. Tübingen: Tübinger Vereinigung für Volkskunde 1999 (Untersuchungen des Ludwig-Uhland-Instituts der Universität Tübingen, Bd. 90).
  • Ruth »Sara« Lax, 5 Jahre alt, deportiert nach Riga. Deportation und Vernichtung badischer und württembergischer Juden. Wanderausstellung des Bundesarchivs – Außenstelle Ludwigsburg, des Staatsarchivs Ludwigsburg und des Stadtarchivs Ludwigsburg. Konzeption und wissenschaftliche Bearbeitung: Dorothee Weitbrecht und Volker Rieß. Ludwigsburg 2002.
  • Paul Sauer/Sonja Hosseinzadeh: Jüdisches Leben in Wandel der Zeit. 170 Jahre Israelitische Religionsgemeinschaft, 50 Jahre neue Synagoge in Stuttgart. Gerlingen: Bleicher 2002.
  • Paul Sauer: Die Jüdischen Gemeinden in Württemberg und Hohenzollern. Denkmale, Geschichte, Schicksale. Stuttgart: Kohlhammer 1966 (Veröffentlichungen der Staatlichen Archivverwaltung Baden-Württembergs, Bd. 18).
  • Paul Sauer: Die Schicksale der jüdischen Bürger Baden-Württembergs während der nationalsozialistischen Verfolgungszeit 1933–1945. Statistische Ergebnisse und Erhebungen der Dokumentationsstelle bei der Archivdirektion Stuttgart und zusammenfassende Darstellung. 2 Bde. Stuttgart: Kohlhammer 1969 (Veröffentlichungen der Staatlichen Archivverwaltung Baden-Württembergs, Bd. 19/20).
  • Gerhard Taddey (Hrsg.): ...geschützt, geduldet, gleichberechtigt... Die Juden im baden-württembergischen Franken vom 17. Jahrhundert bis zum Ende des Kaiserreichs. Ostfildern: Thorbecke 2005 (Forschungen aus Württembergisch-Franken, Bd. 52).

4) Stuttgart zur Zeit des Nationalsozialismus

  • Chronik der Stadt Stuttgart 1933–1945. Hrsg. von Kurt Leipner. Stuttgart: Klett-Cotta 1982 (Veröffentlichungen des Archivs der Stadt Stuttgart, Bd. 30).
  • Der jüdische Frisör. Auf Spurensuche. Juden in Stuttgart-Ost. Hrsg. von der Stuttgarter Osten Lokalzeitung. Stuttgart und Tübingen: Silberburg Verlag 1992.
  • Roland Müller: Stuttgart zur Zeit des Nationalsozialismus. Stuttgart: Theiss 1988.
  • Stuttgart im Dritten Reich. Eine Ausstellungsreihe des Projekts Zeitgeschichte:

    • Bd. 1: Prolog: Politische Plakate der späten Weimarer Republik. Stuttgart 1982.
    • Bd. 2: Völkische Radikale in Stuttgart. Zur Vorgeschichte und Frühphase der NSDAP 1890–1925. Zusammengestellt von Jürgen Genuneit. Stuttgart 1982.
    • Bd. 3: Friedrich Wolf. Die Jahre in Stuttgart 1927-1933. Ein Beispiel. Katalog und Ausstellung: Michael Kienzle und Dirk Mende. Stuttgart 1983.
    • Bd. 4: Die Machtergreifung. Von der republikanischen zur braunen Stadt. Stuttgart 1983.
    • Bd. 5: Anpassung, Widerstand, Verfolgung. Die Jahre 1933 bis 1939. Stuttgart 1984.
    • Bd. 6: Stuttgart im Zweiten Weltkrieg. Hrsg. von Marlene P. Hiller. Gerlingen: Bleicher 1989.
  • Maria Zelzer: Weg und Schicksal der Stuttgarter Juden. Ein Gedenkbuch. Hrsg. von der Stadt Stuttgart. Stuttgart: Klett [1964] (Veröffentlichungen des Archivs der Stadt Stuttgart, Sonderband).